„Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.“

MUTTER TERESA

„Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.“

MUTTER TERESA

EHRENAMT

Ehrenamt als wichtige Säule
In einem Hospiz sind ehrenamtliche Mitarbeiter:innen eine wesentliche Säule des multiprofessionellen Teams, bestehend aus Pfleger:innen, Ärzt:innen, Therapeut:innen, Hauswirtschafter:innen etc. Die Ehrenamtlichen werden über einen längeren Zeitraum darin geschult, die individuellen Bedürfnisse der Patient:innen wahrnehmen und begleiten zu können.

Vielfältige Aufgaben warten auf Sie
Nach absolviertem Ehrenamtskurs begleiten sie Patient:innen und Angehörige in dieser schwierigen Lebensphase. Das mögliche Spektrum reicht dabei von Anwesenheit bei Patient:innen über Gespräche zu allen Themen des Lebens und Sterbens bis hin zu – soweit noch möglich – gemeinsamen Aktivitäten wie Gesellschaftsspielen, Spaziergängen usw. Weiterhin sorgen Ehrenamtliche für ein wohliges Ambiente in den Räumen des Hospizes durch Bastelarbeiten, Blumendekoration und Ausgestaltung der Räumlichkeiten. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ehrenamtsarbeit ist die Unterstützung des Pflegepersonals bei der Begleitung des Sterbeprozesses durch Sitzwachen.

Wertvolles Engagement
Ihr Engagement in unserem Gemeinschaftshospiz Christophorus bringt eine zwischenmenschliche Wärme und Empathie an diesem besonderen Ort zum Ausdruck, der für viele unserer Patient:innen gerade in ihrer letzten Lebensphase besonders wichtig und wertvoll ist.

Gruppe_redux
„Echte Hilfsbereitschaft schenkt die Kraft“
Michael Marie Jung

ANGEBOTE

Ehrenamtliche Mitarbeit

Wenn Sie ehrenamtlich in unserem Hospiz tätig sein möchten, sollten Sie idealerweise die folgenden Voraussetzungen mitbringen:

  • Sie haben mindestens einmal wöchentlich für ca. vier Stunden Zeit, um vor Ort zu sein.
  • Sie sollten teamfähig sein.
  • Sie sollten kontaktfreudig sein und sich auf Menschen einlassen können.
  • Sie sollten die Fähigkeit haben, sich in der Begegnung mit sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zurücknehmen und sich an den Bedürfnissen der Sterbenden orientieren zu können.
  • Es muss die Bereitschaft vorhanden sein, andere Menschen in ihrem Sein so zu akzeptieren, wie sie sind; egal welche politische, religiöse oder geschlechtliche Orientierung der Sterbende hat.
  • Ehrenamt setzt ein hohes Maß an Selbstreflexion aus Erlebtem und Erfahrenem voraus: Beschäftigung mit der eigenen Biografie, der eigenen Gefühlswelt, Ängsten und Hoffnungen.
  • Verlässlichkeit ist unabdingbar.
  • Sie sollten eine psychische Stabilität aufweisen.
  • Es sollten keine eigenen, schweren Erkrankungen vorliegen.
  • Eine Trauererfahrung im engen Umfeld sollte mindestens zwei Jahre zurückliegen.

Einen Informations- und Fragebogen zur Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit finden Sie rechts in unserem Downloadbereich.

Downloads

Kontakt

Bei Interesse am Ehrenamt im Gemeinschaftshospiz Christophorus senden Sie o.g. Fragebogen bitte ausgefüllt an Frau Birgit Kuban: b.kuban@gemeinschaftshospiz.de

Urszula Derra + Irene Sorowski
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen
Olaf Sokoll
Ehrenamtlicher Mitarbeiter
Rebecca Jacombs-Doll
Ehrenamtliche Mitarbeiterin
Martin Berger
Ehrenamtlicher Mitarbeiter
Katja Gurkasch
Ehrenamtliche Mitarbeiterin
Petra Mersmann
Ehrenamtliche Mitarbeiterin
Voriger
Nächster

Gemeinschaftshospiz
Christophorus gGmbH

Kladower Damm 221
14089 Berlin

Telefon (030) 365 099-00

E-Mail b.kuban@gemeinschaftshospiz.de