Die Trauerbegleitung

Ein wesentlicher Aspekt der Hospizarbeit ist die Begleitung der Angehörigen während des Aufenthaltes hier. Neben regelmäßigen Gruppenbegleitungen, die von einer ausgebildeten Therapeutin moderiert und begleitet werden, gibt es auch die Möglichkeit der Einzelgespräche.

Unser Hospiz verfügt über eine eigene Aufbahrung und ermöglicht auf diesem Wege in den eigenen Räumlichkeiten die Abschiednahme bis zu drei Tagen.

Trauernde Angehörige haben die Möglichkeit an der monatlich stattfindenden Trauergruppe teilzunehmen und werden in dieser Zeit von uns weiter begleitet und unterstützt. Sie findet immer am ersten Freitag im Monat von 17:00 bis 18:30 Uhr im Begegnungsraum des Gemeinschaftshospizes statt. Den Flyer der Trauergesprächsgruppe finden Sie hier.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Sozialarbeiterin Anette Cordes: 030 - 365 099 - 02.